ausstellen+vorstellen

Stadtteilmodell Schallmoos

Schallmoos - das nördliche Tor zur Stadt Salzburg - erfüllt seinen Zweck. Hinsichtlich der Entwicklung einer Identität des Bezirkes und Investition in Lebensqualität ist noch reichlich Luft nach oben. Studierende der TU Wien untersuchten den Stadtteil auf seine Probleme und Chancen. Ihre "Visionen für Schallmoos" präsentieren sie am 10. März um 18 Uhr.

Konstruktion Architektur im Schlaf

Architektur im Schlaf

Ausstellung

Die Ausstellung “Architektur im Schlaf” lädt zu einem neuen Raumerleben ein. Das Zentrum der Installation bildet die „Schlafstelle“. Als doppeldeutige Metapher steht das Bett sowohl für die geordnete Lokalisierung des Schlafs, wie auch als Sinnbild für unbewusste Vorstellungs- und Traumwelten.

Gästehaus La Pedevilla, Enneberg, Pedevilla Architekten

Bauten für den Tourismus haben in Südtirol Tradition. Die aktuellen für diese Ausstellung ausgewählten Beispiele – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von der Seilbahnstation bis zu den Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch – zeigen, dass Tradition und Innovation keinen Widerspruch darstellen.

Gästehaus La Pedevilla, Enneberg, Pedevilla Architekten

Bauten für den Tourismus haben in Südtirol Tradition. Die aktuellen für diese Ausstellung ausgewählten Beispiele – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von der Seilbahnstation bis zu den Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch – zeigen, dass Tradition und Innovation keinen Widerspruch darstellen.

Arbeitsmodell

Die Salzburger Autobahnmeisterei ist an einen neuen Standort übersiedelt. Dadurch wird das Grundstück an der Kreuzung der Westautobahn und der Münchner Bundesstraße frei. Architekturstudierende der Kunstuniversität Linz bekamen die Aufgabenstellung, den „missing link“ für die Herausforderungen von Verkehrsinfrastruktur, Stadtbrache, Stadtwachstum, Geflüchteten und demografischem Wandel zu entwickeln.

Gästehaus La Pedevilla, Enneberg, Pedevilla Architekten

Bauten für den Tourismus haben in Südtirol Tradition. Die aktuellen für diese Ausstellung ausgewählten Beispiele – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von der Seilbahnstation bis zu den Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch – zeigen, dass Tradition und Innovation keinen Widerspruch darstellen.

Gästehaus La Pedevilla, Enneberg, Pedevilla Architekten

Bauten für den Tourismus haben in Südtirol Tradition. Die aktuellen für diese Ausstellung ausgewählten Beispiele – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von der Seilbahnstation bis zu den Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch – zeigen, dass Tradition und Innovation keinen Widerspruch darstellen.

Gästehaus La Pedevilla, Enneberg, Pedevilla Architekten

Bauten für den Tourismus haben in Südtirol Tradition. Die aktuellen für diese Ausstellung ausgewählten Beispiele – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von der Seilbahnstation bis zu den Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch – zeigen, dass Tradition und Innovation keinen Widerspruch darstellen.

Gästehaus La Pedevilla, Enneberg, Pedevilla Architekten

Bauten für den Tourismus haben in Südtirol Tradition. Die aktuellen für diese Ausstellung ausgewählten Beispiele – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von der Seilbahnstation bis zu den Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch – zeigen, dass Tradition und Innovation keinen Widerspruch darstellen.

Lois Welzenbacher, Kinderheim Ehlert, Hindelang, Deutschland, 1931-1933

„Dreamland Alps“ stellt exemplarisch 22 Architekturprojekte aus den vergangenen 100 Jahren vor, als konkrete Beispiele für das Entwerfen in den Alpen.

Lois Welzenbacher, Kinderheim Ehlert, Hindelang, Deutschland, 1931-1933

Dreamland Alps - HTL Saalfelden

Ausstellungseröffnung

Seit der „Entdeckung der Alpen“ im 18. Jahrhundert und ihrer bis heute andauernden „Eroberung“ durch eine städtische Zivilisation veränderte sich das Verhältnis zwischen Mensch und Natur grundlegend.

Gästehaus La Pedevilla, Enneberg, Pedevilla Architekten

Bauten für den Tourismus haben in Südtirol Tradition. Die aktuellen für diese Ausstellung ausgewählten Beispiele – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von der Seilbahnstation bis zu den Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch – zeigen, dass Tradition und Innovation keinen Widerspruch darstellen.

Gästehaus La Pedevilla, Enneberg, Pedevilla Architekten

Bauten für den Tourismus haben in Südtirol Tradition. Die aktuellen für diese Ausstellung ausgewählten Beispiele – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von der Seilbahnstation bis zu den Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch – zeigen, dass Tradition und Innovation keinen Widerspruch darstellen.

Gästehaus La Pedevilla, Enneberg, Pedevilla Architekten

Bauten für den Tourismus haben in Südtirol Tradition. Die aktuellen für diese Ausstellung ausgewählten Beispiele – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von der Seilbahnstation bis zu den Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch – zeigen, dass Tradition und Innovation keinen Widerspruch darstellen.

Gästehaus La Pedevilla, Enneberg, Pedevilla Architekten

Alpen Architektur Tourismus

Ausstellungseröffnung

Bauten für den Tourismus haben in Südtirol Tradition. Die aktuellen für diese Ausstellung ausgewählten Beispiele – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von der Seilbahnstation bis zu den Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch – zeigen, dass Tradition und Innovation keinen Widerspruch darstellen.

Architekturpreis Land Salzburg 2014

Die Ausstellung Architekturpreis Land Salzburg 2014, welche im Anschluss an die Preisverleihung in der Initiative Architektur und BauAkademie gezeigt wurde, wandert weiter an die HTL Saalfelden.

Architekturpreis Land Salzburg 2014

Architekturpreis Land Salzburg 2014

Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung Architekturpreis Land Salzburg 2014, welche im Anschluss an die Preisverleihung in der Initiative Architektur und BauAkademie gezeigt wurde, wandert weiter an die HTL Saalfelden.

Tourismus Traum Alpen

Tourismus Traum Alpen

Ausstellung

Zwei Ausstellungen erlauben einen Blick in Vergangenheit und Zukunft des Bauens in den Alpen: die Ausstellung „Dreamland Alps“ vollzieht die ereignisreiche historische Entwicklung des Spannungsfeldes Natur-Mensch-Technik in den vergangenen 100 Jahren nach. „Alpen Architektur Tourismus“ zeigt hochwertige, zeitgenössische Architektur und bietet damit Lösungsmöglichkeiten gegen die fortschreitende Verwilderung an.

Tourismus Traum Alpen

Tourismus Traum Alpen

Ausstellungseröffnung

„Die Alpen verwildern“ sagt Werner Bätzing (Alpenforscher, Philosoph, Professor) und meint dabei viel mehr als ungepflegte und nicht bewirtschaftete Landschaften. Er bezieht sich in seiner Streitschrift zur Zukunft der Alpen „Zwischen Wildnis und Freizeitpark“ sowohl auf die Zersiedelung in den immer städtischeren Tallagen als auch auf das wilde touristische Wachstum.

Lois Welzenbacher, Kinderheim Ehlert, Hindelang, Deutschland, 1931-1933

Dreamland Alps

Ausstellungseröffnung

Seit der „Entdeckung der Alpen“ im 18. Jahrhundert und ihrer bis heute andauernden „Eroberung“ durch eine städtische Zivilisation veränderte sich das Verhältnis zwischen Mensch und Natur grundlegend.

Konzeptskizze

My favourite project

Ausstellung

Das umfassende kreative Schaffen der Architekten abseits von realisierten Bauten ist das zentrale Thema der Ausstellung „my favourite project“.

Ungebautes Salzburg

Ausstellungseröffnung

In dieser Schau blicken die Ausstellungsmacher aus einer völlig neuen Perspektive auf die Stadt und widmen sich den verworfenen Ideen, gescheiterten Konzepten und Utopien.