Presse

Raumhohe, eng gehängte Fahnen bilden die prägenden Elemente der Ausstellung. Sie sind mit Gebäudeschnitten im Maßstab 1:10 bedruckt und erzeugen, zusammen mit den rückseitigen Fotos, eine räumliche Dichte. Die Schnitte illustrieren dabei die „Verzahnung“ mit dem Außenraum und dem tektonischen Aufbau sowie die Beziehung der einzelnen Bauteile untereinander.