Nachrichten

Am. 29 April 2022 ist Walter Ratschenberger verstorben. Für das Ausstellungsgebäude der Fa. Wiesner-Hager in der Alpenstraße in Salzburg erhielt er den Ehrenpreis der Stadt Salzburg für das beste Gebäude des Jahres 1972.

In Friedrich Kurrents Haus am Spittelberg in Wien, das nicht zuletzt durch sein Engagement vor einer Kahlschlagsanierung bewahrt wurde, ist eine Marmortafel aus der Erbauungszeit des Hauses vermauert. Darauf steht die alte Hausnummer 48 und in einer barocken Kurrent-Schönschrift der Hausname: „Zur goldenen Hand“. Wahrlich eine solche hatte er, sie ruht nun für immer.

STELLUNGNAHME DER INITIATIVE ARCHITEKTUR

Generell ist es zu begrüßen, dass Initiativen zur Kostendämpfung im (sozialen) Wohnbau gesetzt werden. Der Entwurf der Salzburger Landesregierung setzt neben Schritten, die wir begrüßen, an Parametern an, die vordergründig kostentreibend wirken, das eigentliche Problem aber nicht berühren.

Am 18.5.2020 ist der langjährige Direktor des Architekturzentrums Wien, Dietmar Steiner, nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Seither würdigten zahlreiche Nachrufe den nach Friedrich Achleitner zweifelslos wichtigsten Vertreter der Architekturvermittlung in Österreich.

Friedrich Aichleitner im Gespräch mit Gerhard Garstenauer, Roman Höllbacher und Roland Gnaiger.

Am 27. März 2019 ist im Alter von 89 Jahren Friedrich Achleitner in Wien verstorben. Wie kein anderer war er in zwei unterschiedlichen kulturellen Sphären - jenem der Architektur und dem der Literatur fest verankert und genoss in beiden Bereichen höchste Anerkennung.

Als nicht erhaltenswürdig eingestuft, Lieferinger Hauptstraße 20.

Bezugnehmend auf die Studie Erstüberprüfung Erhaltungsgebote in der Stadt Salzburg, der terra cognita –Technisches Büro für Raumplanung und angewandte Raumplanung vom 10.10.2016 empfiehlt die Initiative Architektur eine Überprüfung durch externe ExpertInnen

Mit einer bis dahin in Salzburg unbekannten Formensprache und mit neuen Materialien, hat Gerhard Garstenauer in seinen Bauten ein freundliches, ein vom Licht und der Leichtigkeit der Moderne getragenes Bild von Stadt und Land geschaffen.